»Klassik im Krafft-Areal«


Samstag, den 16. November 2019, 19.00 Uhr

Federico Kasik Federico Kasik

Fritz Busch Quartett und Andrea Kauten

Federico Kasik (Violine), Tibor Gyenge (Violine),
Florian Richter (Viola), Titus Maack (Violoncello),
Andrea Kauten (Klavier)

   Programm

  Programm-Faltblatt als PDF-Dokument


Klassik im Krafft-Areal in der Presse:

Die Oberbadische / Markgräfler Tagblatt am 2. 8. 2019:

Harald Rüschenbaum-Trio und der Sprecher Wolfgang Griep […] Musikalisch war es Kammerjazz vom Feinsten. Raffinierte Bearbeitungen von bekannten Wagner-Leitmotiven. Es wurde viel improvisiert an diesem Abend, aber mit Respekt vor Richard Wagner, es gab reichlich jazzige Abschweifungen und doch hatte der Jazzpianist auch originales Notenmaterial vor sich, etwa Klavierauszüge, über die er fingerflink präludierte. […] So fliegt dieser Abend geradezu vorbei mit Tannhäuser, Fliegendem Holländer, Meistersinger, Lohengrin und natürlich Fräulein Bertha als literarischem Running Gag. Herrlich, was Wolfgang Griep da aus dem Briefnachlass von Wagner herausgefischt hat und ironisch kommentiert. […] Fahrnau grüßte die Wagnerianer auf dem Grünen Hügel! Nur dass die Bundeskanzlerin in Schopfheim nicht gesehen wurde. […]

    Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

 Hier lesen Sie den Artikel auf dem Website der Oberbadischen und des Markgräfler Tagblatts.


Die Oberbadische / Markgräfler Tagblatt am 25. 6. 2019:

Klavierduo Egri & Pertis […] Im zweiten Konzert der neuen Saison kombiniert das Duo Clara und Robert, Fanny und Felix, also die Eheleute Schumann und die Geschwister Mendelssohn. Die Schwester von Felix ist erst in den letzten Jahren so richtig als Komponistin wiederentdeckt worden. Auch Clara Schumann braucht sich hinter ihrem Ehemann nicht zu verstecken, […] Das ungarische Klavierduo kennt seinen Liszt aus dem Effeff. Beide sind erstklassige Virtuosen, und die braucht es, um Liszt kongenial zu interpretieren. Aber wer die CD-Ersteinspielung aller Ungarischer Rhapsodien für sich beanspruchen kann und für die Gesamtaufnahme aller Opernfantasien von Liszt mit einem Grand Prix du Disque ausgezeichnet wurde, der weiß Bescheid um die Lisztsche Klavierdichtkunst. […]

    Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

 Hier lesen Sie den Artikel auf dem Website der Oberbadischen und des Markgräfler Tagblatts.


Die Oberbadische / Markgräfler Tagblatt am 20. 5. 2019:

Barocksolisten: Raphael Alpermann – Aleke Alpermann – Juan Pechuan Ramirez […] das Zuhören war ein reiner Genuss. Mit seinem beseelten Spiel, jeder Ton singend gestaltet, gesellt sich der spanische Oboist Juan Pechuan Ramirez zu den exquisiten Barocksolisten. Die waren am Samstag bereits zum zweiten Mal in der Fahrnauer »Tonhalle« bei Klassik im Krafft-Areal zu Gast, dieses Mal zum Saisonauftakt mit der besonderen Klangfarbe der Oboe. […] Zusammen wirkte das Spiel der Barocksolisten direkt und zupackend, sowohl vom Verstand als auch vom Gefühl bestimmt. Mit Sachkompetenz, Spielfreude und Barock-typischer »Klangrede« setzen sie alles daran, die Werkauswahl im besten Licht erstrahlen zu lassen. […]
Eine Repertoire-Entdeckung war dabei eine Sonate des Katalanen Joan Baptista Pla aus dem spanischen Barock. Die Zugaben, lauter kurze Sätze, waren alle von Bach. […]

    Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

 Hier lesen Sie den Artikel auf dem Website der Oberbadischen und des Markgräfler Tagblatts.


Die Badische Zeitung am 20. 5. 2019:

Barocksolisten: Daniel Gaede – Raphael Alpermann – Aleke Alpermann – Juan Pechuan Ramirez Schon in der vorigen Saison hatten die Barocksolisten mit lebendigem und farbigem Spiel die Zuhörer bei Klassik im Krafft-Areal begeistert. Nun kam das Ensemble aus Berlin wieder nach Fahrnau, um die neue Saison der Reihe in der ehemaligen Schuhfabrik Krafft zu eröffnen. Dieses Mal hatten Geiger Daniel Gaede, Cembalist Raphael Alpermann und Cellistin Aleke Alpermann, die in der vorigen Spielzeit schon dabei waren, den Oboisten Juan Pechuan Ramirez als Gast mitgebracht. Sein hochvirtuoses und kräftiges Oboenspiel brachte eine schöne Bläsernote und andere Klangfarbe ins Spiel. […] Es war ein anregender, inspirierender und musikalisch hochwertiger Saisonauftakt für Klassik im Krafft-Areal. […]

    Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.

 Hier lesen Sie den Artikel auf dem Website der Badischen Zeitung.


Interview mit Andrea Kauten:

Andrea Kauten Kulturissimo, Luxemburg, Oktober 2012:
Kulturissimo: »Was ist denn für Sie das wichtigste Ziel, das Sie mit »Klassik im Krafft-Areal« erreichen wollen?«
Andrea Kauten: »Eigentlich ein ganz einfaches: Zu allererst die Musik! Der Zuhörer soll wieder in erster Linie der Musik und nicht dem Interpreten zuhören.«

    Hier lesen Sie das vollständige Interview.

 Hier lesen Sie das Interview auf dem Website von »Kulturissimo«.


Aktuelle CD: Andrea Kauten – A Portrait : Beethoven & Chopin: Famous Piano Sonatas

Andrea Kauten – A Portrait
Beethoven & Chopin: Famous Piano Sonatas

Ein musikalisches Portrait der ungarisch-schweizerischen Pianistin Andrea Kauten. Mit Beethovens »Mondscheinsonate« und der »Sonate Pathétique«. Ausserdem wurden eingespielt: Die grosse Sonate von Chopin (»mit dem Trauermarsch«) sowie dessen »Fantaisie Impromptu« und einige Walzer, des Weiteren von Franz Liszt die »Consolations«, der »Liebestraum« und die 15. Ungarische Rhapsodie, von Robert Schumann der 1. Teil des »Albums für die Jugend« und schließlich Stücke von Sergei Rachmaninov, darunter das bekannte Prelude in cis-Moll.

… die CD bei Sony
Bei »jpc« reinhören oder bestellen
Bei »amazon« reinhören oder bestellen

Besprechung in »pizzicato«

Aufnahmen für die Insel. Bereits der dunkle Grundton der Sonate Nr. 14, der »Mondscheinsonate« von Ludwig van Beethoven lässt aufhorchen. Andrea Kauten stellt sich bewusst in die Dienste der Komponisten. […] Der Hörer erlebt über 140 Minuten intensivstes Musizieren. […] deshalb sehen wir es als unsere Pflicht an, jedem Musikliebhaber diese Doppel-CD wärmstens ans Herz zu legen. Denn dies sind wirklich Aufnahmen für die Insel!
    Hier lesen Sie den vollständigen Artikel.




  Programm-Übersicht »Konzerte 2019«

  Programm-Übersicht »Konzerte 2019« als PDF-Dokument


 Seitenanfang


CD8-Cover

CD7-Cover

CD6-Cover

CD5-Cover

CD4-Cover

CD3-Cover

CD2-Cover

CD1-Cover

© 2007-2018 Klassik im Krafft-Areal