»Klassik im Krafft-Areal«


Samstag, den 19. Mai 2007, 19.00 Uhr


Trio Furioso

Naoko Komiya, Klavier
László Fogarassy, Violine
Helmut Menzler, Violoncello


Naoko Komiya wurde in Tokyo geboren und begann im Alter von drei Jahren mit dem Klavierspiel. Nach dem Besuch des Musikgymnasiums begann sie ihr Diplomstudium mit dem Hauptfach Klavier für Solisten an der Musikhochschule Tokyo. Im Jahre 2000 kam sie nach Freiburg und absolvierte ein Aufbaustudium bei Professor Tibor Hazay an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg, welches sie mit Auszeichnung abschloss. Naoko Komiya macht derzeit ihr Zusatzstudium im Fach Klavier-Kammermusik bei Professor Paul Dan und in Liedgestaltung bei H.-D. Allardt an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Mannheim.

Helmut Menzler studierte bei Marcal Cervera in Freiburg und Johannes Goritzki in Düsseldorf, daneben Kammermusik beim Quratetto Italiana und dem Amadeus-Quartett. Er war unter anderem Mitglied der Deutschen Kammerphilharmonie, des Bartholdy-Quartetts und des Ensemble 13. Mit dem 1989 gegründeten Pellegrini-Quartett widmet er sich neben dem klassisch-romantischen Repertoire besonders intensiv der modernen Quartettliteratur.

László Fogarassy wurde in Zrenjanin im ehemaligen Jugoslavien geboren und erhielt ersten Violinunterricht im Alter von 9 Jahren. Mit 13 besuchte er die landesweit einzigartige Schule für Musiktalente in Cuprija. mit 16 Jahren kam er zum Violinstudium nach Deutschland. Die Etappen seiner Ausbildung waren die Hochschule in Detmold bei Professor Tibor Varga, Freiburg bei Professor Nicolas Chumachenco sowie Mannheim bei Professor Roman Nodel, wo er mit dem Prädikat Solistenexamen abschloss. In Stuttgart schloss László Fogarassy ein Kammermusikstudium beim Melos Quartett an. 1992 gewann er beim Internationalen Wettbewerb in Sion (Schweiz) einen Sonderpreis. Konzertmeistertätigkeiten führten ihn nach Holland, Deutschland und in die Schweiz. Er wirkte an mehreren vielbeachteten Einspielungen unter anderem im László Quartett bzw. Corda-Quartett mit. László Fogarassy ist als erster Geiger Mitglied des Sinfonieorchesters Basel.



Programm

Ludwig van Beethoven Trio Nr. 5 D-Dur für Klavier, Violine, Violoncello Op. 70 Nr.1
(1770 - 1827) »Geister-Trio«
  1. Introduzione: Andante espressivo Allegro
2. Scherzo: Presto Intermezzo
3. Adagio
4. Presto
 
Sergej Rachmaninov Klaviertrio in d-moll Op. 9 »Trio élégiaque«
(1873 - 1943) 1. Moderato Allegro vivace Meno mosso - Allegro
2. Quasi variazione
3. Allegro risoluto Allegro molto Tempo rubato
 



  nächstes Konzert


 Seitenanfang


CD8-Cover

CD7-Cover

CD6-Cover

CD5-Cover

CD4-Cover

CD3-Cover

CD2-Cover

CD1-Cover

© 2007-2019 Klassik im Krafft-Areal