»Klassik im Krafft-Areal«


Samstag, den 13. September 2008, 19.00 Uhr


Nikolaus Friedrich, Klarinette
Andrea Kauten, Klavier


Nikolaus Friedrich studierte an den Musikhochschulen in Düsseldorf und Stuttgart Klarinette bei Hermut Gießer und Klavier bei Karl-Heinz Lautner. Nach dem Studienabschluss mit Auszeichnung prägten Meisterkurse bei Thea King und Anthony Pay in England seine weitere Entwicklung als Klarinettist. Seit 1984 ist er Soloklarinettist im Orchester des Nationaltheaters Mannheim. Neben solistischen Auftritten, so z. B. beim Würzburger Mozartfest und im Rahmen der Berliner Festwochen, pflegt Nikolaus Friedrich das Kammermusikspiel. Seine Partner sind u.a. das Nomos-Quartett, das Trio Opus 8, das Henschel-Quartett, das Mandelring-Quartett sowie als fester Duo-Partner der Pianist Thomas Palm. Neben verschiedenen CD-Produktionen spielte Nikolaus Friedrich mit Thomas Palm u.a. sämtliche Werke von Max Reger für Klarinette und Klavier ein. Mit dem English Chamber Orchestra unter der Leitung von Manfred Honeck und dem Hugo-Wolf-Quartett als Partner legte Nikolaus Friedrich 1996 Aufnahmen des Mozart'schen Klarinettenkonzertes und der Mozart'schen Klarinettenquintette vor, in denen er den Solo- bzw. Bläserpart auf der von Mozart vorgesehenen, aber selten gespielten Bassettklarinette interpretiert. Die zeitgenössische Musik ist ein weiterer Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit Nikolaus Friedrichs.

Im Alter von 7 Jahren begann die ungarisch-schweizerische Pianistin Andrea Kauten ihr Klavierspiel beim Basler Pianisten Albert Engel. Bereits als 13-jährige stand sie im Finale des Jecklin-Wettbewerbs in Zürich. Ein Jahr später wurde sie mit dem 1. Preis des Schweizerischen Jugendmusikwettbewerbs ausgezeichnet. In der Folge studierte sie an der Musikakademie in Basel und an der Franz Liszt Musikakademie in Budapest. Andrea Kauten verfügt über ein breitgefächertes Repertoire. Einen Schwerpunkt bildet die Romantik, der die besondere Liebe der Pianistin gehört. Andrea Kauten konzertierte in diversen Ländern, unter anderem in den USA, Kanada, Dänemark, Frankreich, Deutschland und in der Schweiz. Bereits 1993 erschien ihre erste CD mit Werken von Liszt, Goldmark und Rachmaninow. Ende 2006 veröffentlichte sie bei Sony Classical eine CD mit Werken von Robert Schumann.



Programm

Robert Schumann Fantasiestücke für Klavier und Klarinette op.73
(1810 1856) 1. Zart und mit Ausdrucko
2. Lebhaft, leicht
3. Rasch und mit Feuer
 
Camille Saint-Saëns Sonate für Klarinette und Klavier op. 167
(1835 - 1921) 1. Allegretto
2. Allegro animato
3. Lento
4. Molto allegro
 
Claude Debussy Première rhapsodie
(1862 - 1918)
 
Leó Weiner Ballade op. 8
(1885 - 1960)
 
Johannes Brahms Sonate Es-Dur op. 120 Nr. 2
(1833 1897) 1. Allegro amabile
2. Allegro appassionato
3. Andante con moto
4. Allegro
 



  nächstes Konzert


 Seitenanfang


CD7-Cover

CD6-Cover

CD5-Cover

CD4-Cover

CD3-Cover

CD2-Cover

CD1-Cover

© 2006-2018 Klassik im Krafft-Areal